Illustration

Die Taktiker

Eine Auflistung der Messinglinien in verschiedenen Mustern, welche von der Schriftgießerei und Messinglinienfabrik in Stuttgart zur Verfügung gestellt wurde.

MESSINGLINIEN

HÖCHSTE PRÄZISION

Es dauerte sehr lange und erforderte große Mühe und Sachkenntnis, bis die Messinglinien in ihrer heutigen Genauigkeit, Güte und Auswahl auf den Markt gebracht werden konnten. Ursprünglich lag die Messinglinienfabrikation nicht in den Händen der Schriftgießereien; einer der ersten, der sich ihrer Erzeugung zuwandte, war Hermann-Berthold aus Berlin. Ein Ereignis war die Einführung der Achtelpetit-Messinglinie, die von einer mitteldeutschen Schriftgießerei herstellt wurde.

Verarbeitung

macht aus Papier ein Produkt

Bedrucktes Papier wird erst durchs Schneiden, Falzen und Binden zum handfesten Druckwerk. Dabei kommt es natürlich auf jedes kleinste Detail und gekonnte buchbinderische Handarbeit an. Gut, dass unsere Erfahrung auch hierin so groß ist.

Lisa

das Lesezeichen

Lisa nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. Sie will am liebsten in jedem Buch ständig ein Zeichen setzen. Das sieht sie fast schon fanatisch als Ihre Mission! Und so kämpft sie vehement gegen den Missbrauch von Eselsohren, Kassenzetteln oder Visitenkarten, die sich ja auch immer wieder gern als Lesezeichen versuchen. Lisa meint, wer auch nur den Hauch einer stilvollen Lesekultur hat, nutzt sie und sonst nichts und niemand! Und so richtig glücklich kann mal Lisa machen, wenn man das Buch weitergibt – mit ihr als alleinig echtem Lesezeichen versteht sich.

Eine tabellarische Übersicht verschiedene Punktsysteme

Einheitlichkeit

Made in Amerika

Als praktische Geschäftsleute wussten die Amerikaner genau, dass der damalige Geschäftserfolg nur dann gegeben war, wenn das französische Punktsystem mit dem englischen Kegel in Einklang gebracht werden konnte. In diesem Sinn nahmen sie Ihre Arbeit auf, die mit der Schaffung eines amerikanischen Punktsystems ihren Abschluss fand.